lupo

lupo

DREHBUCH Julia Meyer & Lennard Eberlein
REGIE N.N.
PRODUKTION plotlessfilm
GENRE Melancholische Komödie
LÄNGE Mini-Serie 10 x 30min
HERSTELLUNGSLAND Deutschland
Eine 10-teilige TV-Serie über das prekäre Leben im Schatten eines aufgeblasenen Milliardenmarktes.
Der erfolglose Maler Maurice Dupont (49) hält sich als Fahrer für eine kleine Kunstspedition über Wasser. Als er überraschend die Möglichkeit bekommt in einer aufstrebenden Galerie auszustellen, hofft Maurice auf den langersehnten Durchbruch. Doch neben dem turbulenten Speditionsjob, alltäglichen Existenzkämpfen und darüber hinwegtröstenden Exzessen bleibt wenig Zeit zum Malen und der Vernissagetermin rückt bedrohlich näher. Als wäre das nicht genug, holt ihn auch noch die alte Geschichte um den voll beladenen Sprinter, der ihm auf einer Liefertour geklaut wurde, ein. Zwar hat die Versicherung mittlerweile bezahlt und der Imageschaden für die Spedition scheint langsam überwunden, doch nur Maurice, sein Kunstfälscher-Freund Jury und der Dieb wissen, welche heikle Fracht der Sprinter noch an Bord hatte.
Der erfolglose Maler Maurice Dupont (49) hält sich als Fahrer für eine kleine Kunstspedition über Wasser. Als er überraschend die Möglichkeit bekommt in einer aufstrebenden Galerie auszustellen, hofft Maurice auf den langersehnten Durchbruch. Doch neben dem turbulenten Speditionsjob, alltäglichen Existenzkämpfen und darüber hinwegtröstenden Exzessen bleibt wenig Zeit zum Malen und der Vernissagetermin
rückt bedrohlich näher. Als wäre das nicht genug, holt ihn auch noch die alte Geschichte um den voll beladenen Sprinter, der ihm auf einer Liefertour geklaut wurde, ein. Zwar hat die Versicherung mittlerweile bezahlt und der Imageschaden für die Spedition scheint langsam überwunden, doch nur Maurice, sein Kunstfälscher-Freund Jury und der Dieb wissen, welche heikle Fracht der Sprinter noch an Bord hatte.