wir »kinski«
und ich

DREHZEITRAUM Ende September 2021
PREMIERE 16.12.2021 im Kampnagel
GENRE Experimentalfilm, 2-Kanal-Installation auf der Theaterbühne
HAUPTDARSTELLER Metin Turan
DREHBUCH Metin Turan und Wiebke Bökemeier
THEATER-REGIE Metin Turan
FILM-REGIE Julian Gerchow
KAMERA Laurenz Strasser
Ich bin noch derselbe Mensch, der ich noch niemals war.
In WIR, »KINSKI« UND ICH kommen Menschen zu Wort, die einen Einblick gewähren in ein Leben mit ihren seelischen Krankheiten. Ein Abwägen aus Sprechen und Schweigen beginnt. Schweigen aus Rücksichtnahme vor dem Gefühl der Betrachtenden. Und dem Insistieren auf das, was ihnen wichtig ist, dabei unsagbar scheint und doch sagbar sein muss. Durch Verletzungen, Angst und Hoffnung hindurch legen sie ihren Blick auf die Welt und ihre persönlichen Geschichten frei. Inspiriert durch authentische Porträts von Klient:innen der Pestalozzi-Stiftung Hamburg entwerfen die Autoren eine Vielstimmigkeit der Lebensbahnen, die aus dem Blick der Öffentlichkeit in die Stille hineingeraten sind. Das Stück von Metin Turan & Wiebe Bökemeier wird gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien und gemeinsam mit dem HLTM produziert. Die Uraufführung findet auf dem Kampnagel statt.

In WIR, »KINSKI« UND ICH kommen Menschen zu Wort, die einen Einblick gewähren in ein Leben mit ihren seelischen Krankheiten. Ein Abwägen aus Sprechen und Schweigen beginnt. Schweigen aus Rücksichtnahme vor dem Gefühl der Betrachtenden. Und dem Insistieren auf das, was ihnen wichtig ist, dabei unsagbar scheint und doch sagbar sein muss. Durch Verletzungen, Angst und Hoffnung hindurch legen sie ihren Blick auf die Welt und ihre persönlichen Geschichten frei.

Inspiriert durch authentische Porträts von Klient:innen der Pestalozzi-Stiftung Hamburg entwerfen die Autoren eine Vielstimmigkeit der Lebensbahnen, die aus dem Blick der Öffentlichkeit in die Stille hineingeraten sind. Das Stück von Metin Turan & Wiebe Bökemeier wird gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien und gemeinsam mit dem HLTM produziert. Die Uraufführung findet auf dem Kampnagel statt.

wir »kinski«
und ich

DREHZEITRAUM Ende September 2021
PREMIERE 16.12.2021 im Kampnagel
GENRE Experimentalfilm, 2-Kanal-Installation auf der Theaterbühne
HAUPTDARSTELLER Metin Turan
DREHBUCH Metin Turan und Wiebke Bökemeier
THEATER-REGIE Metin Turan
FILM-REGIE Julian Gerchow
KAMERA Laurenz Strasser
Ich bin noch derselbe Mensch, der ich noch niemals war.
In WIR, »KINSKI« UND ICH kommen Menschen zu Wort, die einen Einblick gewähren in ein Leben mit ihren seelischen Krankheiten. Ein Abwägen aus Sprechen und Schweigen beginnt. Schweigen aus Rücksichtnahme vor dem Gefühl der Betrachtenden. Und dem Insistieren auf das, was ihnen wichtig ist, dabei unsagbar scheint und doch sagbar sein muss. Durch Verletzungen, Angst und Hoffnung hindurch legen sie ihren Blick auf die Welt und ihre persönlichen Geschichten frei. Inspiriert durch authentische Porträts von Klient:innen der Pestalozzi-Stiftung Hamburg entwerfen die Autoren eine Vielstimmigkeit der Lebensbahnen, die aus dem Blick der Öffentlichkeit in die Stille hineingeraten sind.

Das Stück von Metin Turan & Wiebe Bökemeier wird gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien und gemeinsam mit dem HLTM produziert. Die Uraufführung findet auf dem Kampnagel statt.